Montag, 23.11.2020 22:17 Uhr

amazon Alexa Flex bekommt Zuwachs - eine Uhr

Verantwortlicher Autor: Steve Schutzbier Berlin, 29.09.2020, 17:27 Uhr
Kommentar: +++ Internet und Technik +++ Bericht 3978x gelesen

Berlin [ENA] Wie wäre es denn, wenn man alexa plötzlich von Steckdose zu Steckdose durch das ganze Haus mit einer Hand mitnehmen kann? Und, wenn diese Alexa mit kleinen Modulen einfach erweitert werden kann? All das bietet amazon nun an, mit alexa flex. Und dank einer Schnittstelle leichte Erweiterbarkeit. Und da künftig noch weitere "Module" auf den Markt kommen könnten, ist dies eine preiswerte "kleine" Alternative.

Wer zwei Haushalte zusammen legt, braucht erst mal keine Neuanschaffungen im Bereich "personal assistant". Erst recht nicht, wenn einer der beiden Haushalte meiner ist und dort in jedem Raum eine Alexa und ein Google stand. Daher ist amazons günstige Lösung, Alexa mobil zu Hause "in jeden" Raum mit nur einem Gerät, dass man einfach in die Steckdose steckt und problemlos mitnehmen kann, an mir vorbei gezogen. Schmerzen die eingemotteten Alexas mich zu sehr als ob die neue Lösung namens Flex zu kaufen. Aber Flex ist an sich genial: Ein quadratischer Block, der in die Steckdose gesteckt wird und ab sofort Sprachbefehle entgegen nimmt.

Durch einen kleinen eingebauten Lautsprecher spricht das Teil auch mit einem. Um Musik zu streamen, kann ein Kopfhörer mit klassischer Klinke oder ein Bluetooth-Lautsprecher verbunden werden. Wirklich genial und in die Zukunft gedacht ist allerdings die Unterseite: hier versteckt sich ein handelsüblicher USB-A-Stecker. Wenn gewünscht, kann man hierüber z.B. sein Handy landen. Aber an sich ist diese Buchse als potentielle Erweiterung für weiter Geräte gedacht, die sich dann über Echo Flex steuern lassen und somit "sicher" angedockt sind. amazon möchte so bewusst Drittanbietern eine Möglichkeit geben, Geräte in die Echo-Infrastruktur einzubringen.

Und nun hat Third Reality eine smart watch für Echo Flex auf den Markt gebracht. Für knapp 20 Euro bekommt ihr einen Aufsatz, der ein Display hat. Dessen Helligkeit könnt ihr per Sprachbefehl oder durch den eingebauten Sensor automatisch einstellen lassen. Und das Display zeigt Euch den Timer an - damit bekommt ihr eine günstige Erweiterung, die den meisten Echos weit voraus ist! Und das ist ja nur die neueste Erweiterung. Es gibt ebenso einen Bewegungsmelder und ein Nachtlicht. Und nicht zu vergessen: Als Echo-Gerät könnt ihr etliche Skills installieren, die den Funktionsumfang erweitern und das Gerät noch praktischer machen.

Reden wir mal Klartext: +++ + +++: Eine preisgünstige Lösung für ein preisgünstiges Produkt. Und trotzdem ein echtes Echo. Nur eben in günstig. Und von Steckdose zu Steckdose mitnehmbar. Und dank dem Modul mit Uhranzeige und Timeranzeige! Nimm das, Echo Dot der ersten Generation! +++ - +++: Den reduzierten Funktionsumfang muss man mögen. Nur behelfsmäßiger Lautsprecher für Sprachbefehle, Musik nur über Klinke. Aber für den Preis, Augen zu und durch! Und klar, das Display könnte ruhig noch einen "Wow!"-Effekt mitbringen, der mehr kann, als nur Uhr und Timer!

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.