Sonntag, 01.08.2021 13:01 Uhr

Mario A. Soldo eröffnet hochgradige Kunstgalerie in Wien.

Verantwortlicher Autor: Peter Markl Wien Wieden, 11.07.2021, 14:30 Uhr
Presse-Ressort von: planet Bericht 8228x gelesen
Neueste Kreationen von Lukas Soldo
Neueste Kreationen von Lukas Soldo  Bild: Peter Markl

Wien Wieden [ENA] Mario Antonio Soldo, international bekannt für Qualität, Originalität und Gespür für Sensationelles, hat eine neue Galerie in seinem Stammhaus Wien, Mittersteig 1 eröffnet. Seine Räumlichkeiten boten sich mit genügend Platz, Licht und Atmosphäre geradezu an, Kunst rahmengerecht zu präsentieren.

Es wird peu à peu ein Reigen von verschiedenen Ausstellungen mit großartigen Künstlern ausgerollt. Derzeit präsentiert Soldo Werke seines Neffen, einem erfrischenden Talent der Contemporary Art mit dem trefflichen Titel „DIE ERSTE : Malereien und Grafiken von Lukas Soldo“. Laut Eigendefinition Mario Antonio Soldo: "Menschen, Mode, Bilder, Fotos und Kunst haben mein Leben bis heute geprägt. Als mich mein Neffe Lukas 2019 fragte, ob ich mir nicht mal ein paar seiner Arbeiten anschauen könnte, war ich von der Wucht an Kreativität tief beeindruckt. Der Strich, die Linien, die Farbexplosionen in seinen Bildern lassen sofort das großartige Talent erkennen.

Schon damals habe ich ihm versprochen: „Deine erste Ausstellung organisiere ich dir!“ Während den Corona Lockdowns hatte ich viel Zeit zum Nachdenken, sodass ich mich entschloss, die Räumlichkeiten der Mother Agency in einen neuen Showroom für junge, mutige, aufregende und kontemporäre Kunst zu verwandeln. Ab Juli 2021 eröffne ich meine neue Galerie und wie mit allem, was für die Qualität meiner Arbeit steht, soll der Name Soldo für diesen neuen Lebensabschnitt und vor allem für das wahre Talent meines Neffen Lukas stehen: Die Galerie Soldo macht mit einem Soldo auf! Mit der Aufnahme auf die Akademie der Bildenden Künste in Wien steht Lukas am Beginn seines künstlerischen Weges, und nichts macht mich stolzer, als ihn Euch vorzustellen"

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.