Mittwoch, 05.08.2020 01:26 Uhr

Verfolgungsjagd in Winterthur ZH

Verantwortlicher Autor: Reto Turotti Winterthur, 24.06.2020, 21:49 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 5693x gelesen

Winterthur [ENA] Verfolgungsjagd in Winterthur ZH - Schweizer (25) zündet sich an – 2 Polizisten verletzt In Winterthur ZH hat sich am Mittwochabend eine Verfolgungsjagd abgespielt. Dabei wurden ein Schweizer (25) und zwei Polizisten verletzt. Grosseinsatz der Polizei in Winterthur ZH! In Wülflingen ist es am Mittwochabend zu einer Verfolgungsjagd mit drei Verletzten gekommen. Demnach hat sich ein Schweizer (25) um kurz nach 17 Uhr

einer Polizeikontrolle an der Scheideggstrasse entzogen. In diesem Zusammenhang kam es zu einer Schussabgabe durch die Polizei. Der Mann flüchtete daraufhin mit seinem Auto. An der Weststrasse verursachte der 25-Jährige schliesslich einen Unfall. Daraufhin stieg er aus dem Auto. Zu Fuss flüchtete er dann zur Winzerstrasse. «Dort hat er sich mit einer brennbaren Flüssigkeit übergossen und sich angezündet», sagt Michael Wirz, Kommunikationschef der Stadtpolizei Winterthur. Schweizer (25) erleidet schwere Brandverletzungen - Der 25-Jährige musste schliesslich von einem Rega-Helikopter mit schweren Brandverletzungen ins Spital geflogen werden. Laut Wirt wurden zwei Polizisten beim Versuch dem Mann zu helfen verletzt.

Beide haben Brandverletzungen erlitten und mussten ebenfalls ins Spital gebracht werden. Zudem sei nebst der Polizei auch die Feuerwehr im Einsatz gestanden. «Wir wissen noch sehr wenig zu den Hintergründen der Tat» - Die polizeilichen Ermittlungen laufen auf Hochtouren, und das an mehreren Tatorten. Einerseits dort, wo die Polizeikontrolle von dem Schweizer durchbrochen wurde, andererseits am Unfallort und zudem auch dort, wo sich der Mann selbst in Brand gesteckt hat. Im Zuge der Ermittlungen werden Personen befragt und Spuren gesichert, wie Wirz erklärt. «Wir wissen noch sehr wenig zu den Hintergründen der Tat», sagt der Winterthurer Polizeisprecher. Das Motiv für die Tat des 25-jährigen Schweizers und seine Flucht vor der Polizei.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.